Kärntner Seen - Bericht

Zmulner See

Trophie: mesotroph

Im Untersuchungsjahr 2019 wurde der Zmulner See anhand der Gesamt-Phosphor-Konzentration als mesotrophes Gewässer eingestuft.

Im Mai wurde ein Sichttiefenwert von 2,6 m gemessen. Im August war das Seewasser mit einem Wert von 2,0 m mehr getrübt.

Die Gesamt-Phosphor-Konzentration (0-6 m) lag im Mittel (27 µg/l) in der mäßig nährstoffreichen Trophieklasse. Im Tiefenbereich von 0-3 m wurde eine geringere durchschnittliche Gesamt-Phosphor-Konzentration (18 µg/l) berechnet, da die naturgemäß höheren Werte über Grund (5 m) nicht einbezogen werden.

Die organische Substanz wird über dem Seegrund unter Sauerstoffverbrauch abgebaut. Im Mai betrug die Sauerstoff-Konzentration in 5 m Tiefe 1,9 mg/l, während im August ein Wert von 0,3 mg/l die Abbauaktivität der Mikroorganismen anzeigte.

Die mittlere Chlorophyll-a-Konzentration als Maß für die pflanzliche Produktivität des Gewässers lag bei 30 µg/l.


2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 |
NameTiefenMittelMinMaxGrafik
Sichttiefe (m)22,322,6
Temperatur (°C)0 m219,715,923,4
pH-Wert1 m28,38,18,4
Leitfähigkeit (µS/cm)1 m2480465495
Gesamt-Phosphor (µg/l) 0 - 5 m2282729
Orthophosphat-Phosphor (µg/l) 0 - 5 m2<2<2<2
Nitrat-Stickstoff (µg/l)0 - 5 m225773441
Phytoplankton (mm³/l)0 - 5 m22,471,083,86
Chlorophyll a (µg/l)0 - 5 m230,118,242
Gesamt-Phosphor (µg/l) 5 m2575262
Ammonium-Stickstoff (µg/l)5 m26031171088
Sauerstoff (mg/l)5 m21,10,31,9
2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 |
Zmulner See

Allgemeine Informationen:

Das Becken des Zmulner Sees entstand durch die Abgliederung einer großen Toteismasse von dem sich im Glantal gegen Westen zurückziehenden Gletscherast. Der flache Rücken unmittelbar nordwestlich des Sees wird von Grundmoränenablagerungen gebildet. Umgeben von einem zum Teil schmalen Saum von Röhrichtpflanzen liegt der See inmitten landwirtschaftlich intensiv genutzter Kulturflächen.
Landschaftsschutz. Das im Westen des Sees ursprünglich intensiv genutzte Grünland wurde im Rahmen eines Ökologisierungsprojektes außer Nutzung gestellt. Die Wasserfarbe des Sees ist infolge der umgebenden Naß- und Moorflächen bräunlich. Der See entwässert in die nördlich gelegene Glan. Der Zmulnersee liegt in einem 40 ha großen Landschaftsschutzgebiet, LGBl. Nr. 81/170

Morphometrische Daten

Zmulner See - Geographische Daten
Geographische Länge14,25062456
Geographische Breite46,7036269
Seehöhe [m ü. A.]523
Zmulner See - Morphometrische Daten
Fläche [km²]0,0182
Max. Tiefe [m]7,5
Volumen [m³]67.675
Einzugsgebiet [km²]0,38

Tiefenkarte

» PDF Download

Fischbestand:

Laut Auskunft des Fischereiberechtigten, Herrn EGGER, kommen im Zmulner See folgende 8 Fischarten vor:


Der Bestand an Welsen ist gut, zum Teil vermehren sich die Karpfen natürlich. Der See wird angelfischereilich genutzt.

Krebsvorkommen:

Edelkrebsbestand. Der Zmulner See beherbergt einen Edelkrebsbestand (Astacus astacus).
DE | EN | IT | SI | FR