Zooplankton

Diaphanosoma brachyurum - Spring-Wasserfloh

Bild: Diaphanosoma brachyurum - Spring-Wasserfloh

Beschreibung

Der schmale Kopf ist scharf vom Rumpf abgesetzt. Das Komplexauge besitzt zahlreiche Kristalllinsen. Die erste Antenne ist abstehend und bei Weibchen kleiner als bei Männchen. Die zweite Antenne ist sehr groß und muskulös und besitzt Ausleger, welche ein Absinken verhindern. Es sind sechs Beinpaare vorhanden. Weibchen sind etwas größer als die Männchen und erreichen eine Größe von einem Millimeter.

Lebensweise

Als typische Planktonart ist sie vorwiegend im Epilimnion - im oberen Wasserkörper zu finden. Ausgeprägte Vertikalwanderungen führen dazu, dass sich die Tiere während des Tages unterhalb von 4 m und während der Nacht in rund 2 m Tiefe einschichten. Als wärmeliebende Art ist sie von März bis November in den Gewässern anzutreffen. Ihre Nahrung ist Nanoplankton, Bakterien und Feindetritus.

Lebensraum

Typischerweise ist die Art im Freiwasser (uferfern) nährstoffarmer, klarer und nicht zu tiefer Teiche und Seen zu finden. Sie lebt aber auch in sauren Moorgewässer (pH-Wert 3,9). Während der Sommermonate ist sie Kärnten weit verbreitet.

Gefährdung

Wird nicht in der „Roten Liste gefährdeter Tiere Österreichs“ geführt.