Planktische Algen

Closterium closterioides

Bild: Closterium closterioides

Beschreibung

Closterium sind einzellige Algen, die Zellen sind meist gebogen, selten gerade. Die Zellwand kann farblos oder braun, glatt, unterschiedlich dicht gestreift oder punktiert sein. In der Seitenansicht sind Längsleisten sichtbar sowie die zentral angeordneten Pyrenoide. Der Zellkern sitzt im Zentrum der Zelle. An den beiden Zellenden befinden sich Vakuolen, die Kristalle enthalten. In der Zellmitte können echte Gürtelbänder vorhanden sein, die im Zuge der Zellteilung entstehen. Die Länge der Zellen variiert je nach Art zwischen 25 und 900 Mikrometer, der Durchmesser von 5 bis 100 Mikrometer.

Lebensweise

Die ungeschlechtliche Fortpflanzung erfolgt durch die für Zieralgen typische Weise. Die geschlechtliche Fortpflanzung erfolgt über Konjugation.

Lebensraum

Die Gattung ist weltweit verbreitet. Die Arten leben benthisch oder im Plankton, meist in stehenden, oligotrophen bis eutrophen Gewässern. Häufig sind sie in Mooren anzutreffen.

Gefährdung

gefährdet