Unterwasserpflanzen

Trapa natans

Bild: Trapa natans

Beschreibung

Die Wassernuss ist eine Wasserpflanze, die Schwimmblätter ausbildet. Die Schwimmblätter sind in 15 bis 50 cm breiten Rosetten mit rautenförmigen unregelmäßig gezähnten und derben Blättern angeordnet. Der Blattstiel ist blasenartig aufgetrieben. Die kleinen weißen Blüten sitzen in den Achseln der Schwimmblätter. Die Pflanze ist einjährig und ihre Blütezeit ist von Juni bis August. Die einsamige Nuss (Frucht) ist steinfruchtartig und hat 2 bis 4 dornartige Hörner (umgewandelte Kelchblätter). Die Früchte sinken im Herbst in den Schlamm und keimen erst bei 12° Wassertemperatur. Die nussartig schmeckenden Früchte wurden früher gesammelt und gegessen.

Lebensweise

Hydrophyt

Lebensraum

kalkarme aber nährstoffreiche und sommerwärme stehende und langsam fließende Gewässer ; im Tiefland und in wärmebegünstigten Regionen;

Gefährdung

Gefährdet; regional noch stärker gefährdet (Kat. 3r!)